• scout-magazin

  • Kategorien

  • Advertisements

Der Krieg in den Medien!

„Die wenigsten Menschen haben den Krieg selbst erfahren. Ihre Vorstellung vom Krieg wird vor allem durch Medien geprägt“, so schreibt die Bundeszentrale für politischen Bildung (bpb). „Fast jedes Medium fand nach seiner Erfindung auch unmittelbare Verwendung im Zusammenhang mit dem Krieg.“ Die jeweiligen Medien unterscheiden sich indem, was sie von der Realität wiedergeben, sowie auch in ihrer Wirkung auf den/die Betrachter_in. „Daher ist es ein Unterschied, ob man einen Text über ein Kriegsgeschehen liest, ein Bild hierzu betrachtet oder einen Film darüber sieht.“ Quelle bdp

Kriegsbilder wirken ewig!

Kriegsbilder wirken ewig! Atombombenabwurf mit einer Boeing B-29 Superfortress auf Nagasaki am 9. August 1945. Lizenziert unter Public domain über Wikimedia Commons.

Die Politik braucht Medien, um die Öffentlichkeit zu einer Akzeptanz für ihre Vorhaben zu bewegen. Wie z.B. die aktuellen Waffenlieferungen an die Kurden. Man entdeckt Titel wie „Nur die Linke und einige Grüne gegen Waffen für Irak“ oder „Deutschland schickt Kriegsgerät für 4000 kurdische Kämpfer in den Nordirak.“ Das ZDF-«Politbarometer» berichtet von einer Mehrheit gegen die Waffenlieferungen von 67 Prozent in der deutschen Bevölkerung.
Wer klare Informationen zu Kriegen sucht, wird bei diesem Kartenlayer der bdp fündig. Hier werden u.a. Kriege und gewalttätige Konflikte in vier Kategorien unterschieden und weltweit dargestellt.

Neben den „realen“ Bildern im Nachrichtenformat gehört in diese Kategorie auch das Thema Computer(kriegs)spiele. Wenn Gewaltprobleme von Jugendlichen medial aufgemacht werden, folgt häufig unmittelbar der Ruf nach einem Verbot der sogenannten „Killerspiele“. Ob und wie gewalthaltige Computerkriegsspiele wirken, ist jedoch unter Forschern höchst umstritten. Mehr …

Bildschirmfoto 2014-09-04 um 13.50.07

Screenshots eines Windows games von Wikipedia, the free encyclopedia

Zahlreiche dieser Spiele zeichnen sich auch dadurch aus, dass mit Waffen gespielt wird, die ihren realen Vorbildern in Aussehen, Wirkung und Klang entsprechen. Dazu mehr unter Gestaltungselemente von Computer(kriegs)spielen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: